LISTEN

 

  • Automatisch erstellte Listen von Holz aus der Dachkonstruktion, die in das R3D3-Rama 3D-Programm eingefügt werden.
  • Fläche und Kubikinhalt werden gezählt.. 
  • Die Liste der Dachflächen, des Dachzubehörs, der Dachmaterialien. Die Liste der Materialien, die bei der Konstruktion von Objekten des ArCADia BIM-Systems verwendet werden.
  • Die Liste der eingefügten Stabelemente (die in der Konstruktion definiert und aus dem Programm R3D3-Rama 3D importiert wurden).
  • Liste der abgehängten Deckenelemente, getrennt für den Träger, die Platten und die Hänger.

BEMAßUNG

 

  • Die automatische Bemaßung des gesamten Grundrisses durch Auswahl von Bemaßungslinien (gesamt außen, außen für vorstehende Elemente, Räume und Wände, Fenster und Rahmen sowie Öffnungen).
  • Die Zuordnung der Bemaßung zu Objekten, die eine automatische
  • Änderung nach jeder Bearbeitung ermöglicht.
  • Winkel- und Radialbemaßung von Wänden.
  • Bemaßung, die die Bogenwandlängen angibt.
  • Die Möglichkeit, eine Punkthöhe in den Grundriss und Querschnitt einzufügen.
  • Die Möglichkeit, eine Elementbeschreibung (Dach, Boden, Wand) sowohl im Grundriss als auch im Querschnitt einzufügen. Vollständige Änderung der Elemente der Liste, Hinzufügen und Entfernen von Materialien und Änderungen an den vorhandenen Materialien.
  • Automatische Beschreibung der Struktur des Dachstuhls, Elementnummerierung mit der Querschnittsgröße und Länge des gezeigten Elements.

RENDERING

 

  • Definieren von Materialien für jedes Element in seinen Eigenschaften.
  • Einfaches oder fortgeschrittenes Rendering, einschließlich der Möglichkeit, alle notwendigen Einstellungen zu definieren (Beleuchtungsart und -position, Schattenaufweichung, usw.).
  • Die neue Rendering-Methode für den Außen- und Innenbereich (Photon Mapping).
  • Die Möglichkeit des Renderings in verschiedenen Ansichten: Tageslicht- und Nachtansicht.
  • Das Rendering-Fenster ist unabhängig vom Programm ArCADia-ARCHITECTURE, was die Fortsetzung der Arbeit an einem Entwurf ermöglicht, während die Visualisierung berechnet wird.
  • Multi-Rendering, d.h. die Aufzeichnung der Ansichten von vordefinierten Kameras.
  • Speichern der Gebäudeansicht mit Rendering als einzelne Szene oder von ausgewählten Kameras, wie im Programm definiert.
  • Tageslichtanalyse mit Einstellung von Datum und Uhrzeit, wodurch eine Szene an den für uns interessanten Tagen gerendert wird.

QUERSCHNITT

 

  • Die automatische Erstellung eines Querschnitts durch Angabe der Schnittlinie eines Gebäudes, einschließlich der Möglichkeit, im Querschnitt sichtbare Elemente zu definieren.
  • Definieren eines gestuften Querschnitts mit einer beliebigen Anzahl von Faltungen.
  • Das automatische Einfügen von Ringträgern, die über der tragenden Schicht einer Wand (mit festgelegten Typen von Wandschichten) im Bodenhohlraum liegen.
  • Im Querschnitt sichtbare Stürze werden automatisch mit der Fenster- und Türverkleidung eingefügt.
  • Der Querschnitt kann automatisch oder manuell aktualisiert werden, um die Arbeit an der Konstruktion zu beschleunigen.
  • Ansichten können aufgelöst werden, wobei Elementgruppen und Unterstützung für den Projektleiter beibehalten werden können.
  • Die Möglichkeit, einen Querschnitt von 3D-Objekten anzuzeigen. Die Option ist standardmäßig ausgeschaltet, was nach dem Einschalten der Glühbirne vom Projektmanager-Fenster aus geändert werden kann.

FESTKÖRPER

 

  • Zeichnen einer beliebigen Form eines Körpers mit einer bestimmten Höhe. Der Körper kann weiter als Terrasse, Plattform, Zwischengeschoss und ähnliche Elemente verwendet werden.
  • Einfügen eines Festkörpers mit einer bestimmten Breite und Höhe, z.B. als verbindliche Balken und Träger, einschließlich der Möglichkeit, eine Einfügeachse oder eine Kante zu wählen.
  • Festkörper werden durch einen rechteckigen Umriss eingefügt.
  • Bearbeitung von Festkörpern, indem sie geteilt und beliebige Öffnungen erzeugt werden.

SONNENEINSTRAHLUNG UND BESCHATTUNG

 

  • Möglichkeit, einen Bericht über die Länge der Sonneneinstrahlungszeit aller oder ausgewählter Räume des Gebäudes zu erstellen.
  • Möglichkeit, die Verschattung von Gebäuden zu zeigen, indem man einen Film erstellt, der mit einer beliebigen Kamera aus der Liste gemacht wurde.

 

WINDROSE

 

  • Die Möglichkeit, das Symbol und die Richtung des Nordpfeils auf die ebenerdige Projektion einzufügen.
  • Die Windrose hängt von der Sonnenanalyse ab, die Koordinaten des Projektstandortes werden angegeben oder die Stadt wird auf der Liste angegeben, dank derer das Rendering in den angegebenen Orts- und Zeitdaten berechnet wird.


 

DÄCHER

 

  • Einfügen von mehrspannigen Dächern mit voller Bearbeitungsmöglichkeit (Änderungen an Schräg- oder Pultdach, Änderungen der Kniewandhöhe und -neigung für jede Dachneigung separat).

  • Einfügen von Fenstern und Öffnungen im Dach.

  • Einfügen von Gaubendächern (Gaubenfenster).

  • Einfügen einer Holzkonstruktion aus dem Programm R3D3-Rama 3D (in R3D3-Rama 3D exportierte Dachschrägen werden statisch berechnet, während der Dachstuhl an ArCADia-ARCHITEKTUR zurückgegeben wird).

  • Einfügen von Dachschraffuren.

  • Automatisches oder manuelles Einfügen von Dachrinnen.

  • Einfügen von Abflussrohren, die automatisch die Rinne und das Niveau des Geländes erkennen.

  • Automatisches oder manuelles Einfügen von Firstziegeln.

  • Einsetzen von Schornstein-, Lüftungs- und Rauchabzugshauben.

  • Einsetzen von Schneefängern: Schneezäune, Schneebrecher und Stopper.

  • Die Möglichkeit, vor dem Einsetzen den Typ des Daches zu definieren.

  • Die Möglichkeit, einen Sonnenkollektor auf dem Dach einzusetzen.

TREPPEN

 

  • Die Schaffung einer Wendeltreppe, die mit oder ohne Konstruktionspfeiler eingesetzt wird.
  • Einfügung einzelner Rampen oder Rampen mit einem Podest.

BÖDEN/DECKEN

 

  • Einfügen eines beliebigen Bodens/einer beliebigen Decke durch Angabe der Form.
  • Einbringen von Öffnungen in die Decke automatisch oder von Hand.
  • Das Einfügen eines Fußbodens auf dem Boden in Räumen der untersten Ebene.

FENSTER UND TÜREN 

 

  • Einfügen von Fenstern verschiedener Formen (kreisförmig, dreieckig, mit einem Bogen usw.), einschließlich der Möglichkeit, horizontale und vertikale Unterteilungen vorzunehmen und die Sichtbarkeit von Fensterbänken zu definieren oder die Öffnung selbst in eine Wand in Form eines speziellen Fensters zu schneiden.
  • Einsetzen von Einzel- und Doppelbogentüren, einschließlich zusätzlicher Seiten- oder Oberlichtbeleuchtung, Dreh-, Schiebe-, Schwenk- und Evakuierungstüren/Notausgangstüren.

MAUERN

 

  • Einfügen von Bogen-, Ein- und Mehrschichtwänden.
  • Die Möglichkeit, eine 2D-Zeichnung, die aus Polylinien oder Linien erstellt wurde, in den Plan von ein- oder mehrschichtigen Wänden, virtuellen Wänden oder einen Fundamentplan umzuwandeln.

 

STABELEMENTE

 

  • Einfügen von vertikalen und geneigten Stahlstützen.
  • Einfügen eines horizontalen Stahlobjekts.
  • Einfügen eines Stabrahmens aus einer .f3d-Datei, der als ein Element angesehen wird, aber in einzelne Stabelemente aufgelöst und angezeigt werden kann (die separat verschoben und bearbeitet werden können).
  • Das Einfügen mehrerer Stabelemente mit definierter Anzahl, Abstand und Einfügerichtung.

 

FUNDAMENTE

 

  • Einfügen eines Streifenfundaments oder eines beliebigen Punktfundaments.
  • Das Standard-Streifenfundament wird zusammen mit den Wänden und das Punktfundament zusammen mit monolithischen Säulen eingefügt.

 

Erweiterte Funktionen des Moduls ArCADia-ARCHITEKTUR:

Bestimmt für Architekten und alle, die Bauwerke entwerfen und konstruieren.

 

ArCADia-ARCHITECTURE enthält spezialisierte Architekturfunktionen und Optionen zur Beschleunigung der Dokumentationserstellung, darunter: automatische Querschnitte, automatische Bemaßung oder Listenerstellung. Dank der verwendeten BIM-Technologie erhält der Planer, der den Architekturentwurf erstellt, automatisch ein digitales Modell des Gebäudes. Dadurch kann der Entwurfsprozess jederzeit in der interaktiven 3D-Vorschau kontrolliert werden.

Dieses Modul erweitert die Möglichkeiten des BIM-Programms ArCADia um zusätzliche Funktionen, d.h. ein Teil der Gebäudemodellierungsoptionen ist im BIM-Programm ArCADia verfügbar:

ArCADia-ARCHITEKTUR 9

 

Ein Neuer Ansatz für das CAD-Zeichnen.

Objektzeichnungen und schnelles Erstellen von Architekturdokumentationen.

 

€495.00

          DOWNLOAD PDF

         KOSTENLOSE PROBEVERSION

Copyright © 2019 ArCADiasoft