1. en
  2. de
  3. uk

ZU BEACHTEN:

 

Systemvoraussetzungen:

Intel Core i3 oder AMD Ryzen 3 Prozessor (Intel Core i5-8500/8-9gen lub AMD Ryzen 5 ZEN2 empfohlen);

Mindestens 8GB RAM (16GB und 64-bit OS empfohlen);

Ca. 4GB freier Festplattenspeicher für die Installation (SSD empfohlen);

Für eine einfache 3D Ansicht eine Grafikkarte, die mit DirectX 9.0c 1GB RAM kompatibel ist;

System: WIN 10 oder WIN 11 (64-bit empfohlen)

*Bei den Preisen handelt es sich um Nettobeträge. Für Privatpersonen werden 23% Mehrwertsteuer hinzugefügt. 

(zzgl. MwSt.)*

     TESTVERSION HERUNTERLADEN

          DOWNLOAD PDF

 

€125.00

STIRNPLATTENSTOSS DOPPEL-T-TRÄGER + DXF

 

EuroAnschlüsse Stirnplattenstoß Doppel-T-Träger ermöglicht die Bemessung eines Stahlanschlusses aus

I-Trägern mit der Möglichkeit von bisymmetrischen Versteifungen.

EuroAnschlüsse Stirnplattenstoß Doppel-T-Träger ermöglicht die Bemessung eines Stahlanschlusses aus I-Trägern mit der Möglichkeit von bisymmetrischen Versteifungen.

 

Der Anschluss erfolgt mit Schrauben durch rechteckige Stirnplatten. Die Bemessung erfolgt für einen vorgegebenen Satz von Querkräften in zwei Richtungen unter Berücksichtigung von Biegemomenten oder der Tragfähigkeit der Profile. Die Verbindung wird hinsichtlich ihrer Steifigkeit geprüft.


 

Kurze Modulbeschreibung:

Versteinfung:

 

  • bestehen aus einer Reihe von Plattenpaaren, die von den Ecken des Hauptprofils senkrecht zu den Plattenkanten verlaufen (orthogonale Projektion)
  • Die Versteifungen werden mit dem I-Profil und der Stirnplatte verschweißt
  • die Verwendung von Versteifungen auf beiden Seiten (Trägern) ist voneinander unabhängig

Stirnplatte:

 

  • hat eine rechteckige Form
  • ist umlaufend mit dem zugehörigen I-Profil verschweißt
  • das Trägerprofil liegt zentrisch oder exzentrisch auf der Stirnplatte auf
  • die Stirnplatten sind durch Schrauben verbunden, die in mehrspaltigen Reihen angeordnet sein können

Allgemein:

 

  • auf Grundlage des benutzerdefinierten Anschlussmodells ermöglicht das Programm die automatische Erstellung von Werkstattzeichnungen der Stirnplatte im DXF-Format, einschließlich einer Liste der Verbindungselemente
  • es werden Berechnungen für die Stirnplattenverbindung von zwei I-Trägern für eine Reihe von Raumkräften (zweiseitige Biegung, Scherung) durchgeführt
  • das Programm unterstützt die Knotenzählung aus dem Programm ArCADia-RAMA
  • die Stabachsen können sich in einem Winkel und/oder exzentrisch treffen
  • die Enden eines oder beider Träger können durch Versteifungen in verschiedenen bisymmetrischen Konfigurationen verstärkt werden

Copyright © 2019 ArCADiasoft